TORb

Deutsch - Indonesische Gesellschaft im

Rhein - Neckar Raum e.V.

Puppe

 

Nächstes DIG - Treffen am
13.04.2018
 

DIG bei Facebook

Beitrittserklärung

Anschrift:
DIG Rhein-Neckar, Gewerbstrasse 21, 68309 Mannheim

 

Zeitleiste

1.500.000 v. Chr. - 500.000 v. Chr.

Pleistozän. Vermutlich bereits homo erectus auf Java

ab 500.000 v. Chr. - 40.000 v. Chr.

Belegte Funde für den homo erectus

40.000 v. Chr. - 2500 v. Chr.

Paläolithikum. Frühe "Pebble and Flake Industries" in Indonesien durch Australo-Melanesier. Jäger und Sammler

2500 - 2000 v. Chr.

Einsetzen des Neolithikums durch Austronesische Besiedlung von Taiwan aus. Verdrängung oder Assimilation mit der angestammten Bevölkerung. Die Neusiedler bringen Ackerbau, Töpferei und neue Gerätschaften

2500 - 1500 v. Chr.

Austronesier besiedeln Nordborneo, Sulawesi, Molukken, Westteil der Kleinen Sunda-Inseln und Ostjava

1500 - 1000 v. Chr.

Austronesier besiedeln den Ostteil der Kleinen Sunda Insel, Neuguinea

1500 - 500 v. Chr.

Austronesier besiedeln Südborneo, Sumatra und Westjava

ab 800 - 500 v. Chr.

Frühe Kontakte zu metallverwendende Kulturen in Vietnam (Dong Son) und Indien

Einsetzen der Metallzeit

500 v. Chr. - 500 n. Chr.

Großer kulturelle Interakionszeitraum in Südostasien. Neue Einführungen oder Entwicklungen wie etwa der Domestikation des Wasserbüffels und des Rindes, der Entwicklung der Metallurgie und des terrasierten Reisanbaus.

ca. 600 n. Chr.

Herausbildung eines hinduistischen Machtzentrums in Mittel-Java

ca. 650

Das Reich Shrivijaya entsteht auf Sumatra bei Palembang

ca. 732

Das Reich Mataram entsteht in Zentral-Java

ca. 800

Herausbildung der buddhistischen Shailendra Dynasie in Zentral-Java

856

Erster Shriwijaya-König aus dem Hause der Shailendra

929 - 949

Machtzentrum von Shriwijaya wird nach Kadiri verlegt (Ost-Java)

1200

Seit Ende des 12. Jh. Machtverlust von Shrivijaya ab Ende des 13. Jh. auch an der Straße von Malakka. Nachfolge durch Malayu mit Zentrum in Jambi

1222 - 1227

Das Reich Singasari wird in Ost-Java gegründet

1250

Erwähnung islamischer Fürstentümer Pasai und Perlak in Nordost-Sumatra

1292

Machtumbruch in Ost-Java.

Das Reich Majapahit wird nahe bei Trowulan gegründet

1343

Bali wird durch Majapahit unterworfen (Gajah Mada) und javanisiert . Neues Machtzentrum in Gelgel

ca. 1400

Beginnender Niedergang von Majapahit durch Einwirken islamischer Reiche

1414

Das islamische Reich Malakka wird auf der Malaiischen Halbinsel gegründet

ca.1490

Das Reich von Demak entsteht an der Nordküste Zentral-Javas. Unterwirft 1527 Majapahit

ab 1500

Erster Sultan von Aceh. Entstehung der islamischen Königreiche Banten und Cirebon. Fürstentum Gowa (ab 1605 islamisches Sultanat) auf Sulawesi macht erste große Eroberungen

1505

Portugiesen in Nord-Sumatra. Rivalität mit Aceh

1511

Portugiesen erobern Malakka. Kontrolle über den Gewürzhandel. 1522 Fort auf Ternate. Ternate und Tidore beherrschen die östliche Inselwelt

1546

Der spanische Missionar Francis Xavier beginnt mit ersten katholischen Missionsversuchen auf den Molukken

1579

Letztes Hindureich Pajajaran in West-Java wird durch Banten unterworfen

1584 - 1601

Errichtung der Residenz von Mataram in Zentral-Java

1596

Erster Handelsstützpunkt der Holländer in Banten

1619

Batavia wird Handelshauptquatier der VOC

1641

Portugiesen erobern Malakka

1646

Vertrag zwischen VOC und Mataram

um 1650

Neues Machtzentrum auf Bali wird Klungkung.Langsam schwindente Macht von Aceh

ab 1678

Militärische Expansion der VOC

1700

Von Makassar aus kontrolliert die VOC den gesamten Gewürzhandel

1704 - 1708

Erster javanischer Krieg

1719 - 1723

Zweiter javanischer Krieg

1740

Chinesenverfolgung durch die VOC in Batavia

1746 - 1757

Dritter javanischer Krieg

1755

Aufteilung des Zentral-Javas in zwei Reiche: Yogyakarta und Surakarta mit jeweils zwei Fürstenhöfen

1799

Der niederländische Staat übernimmt die VOC und deren Schulden

1811 - 1816

Britische Interregnum unter Thomas Stamford Raffles über Java

ab 1816

Zunehmende holländische Einflußnahme in Süd-Sumatra

1821 - 1831

Padri-Kriege in West-Sumatra

1825

Die Holländer besiegen Bone mit Hilfe der Makassaren

1825 - 1830

Java-Kriege

1842

Verträge zwischen der holländischen Kolonialmacht und balinesischen Königen

1859 - 1863

Banjarmasin-Krieg

1860

Der Roman „Max Havelaar“ von Eduard Douwes Dekker erscheint

ab 1870

Liberale Politik und Aufhebung des Zwangssystems

1873 - 1903

Aceh-Krieg

ab 1900

Zeit des nationalen Erwachens

ab 1910

Das Gebiet des heutigen Indonesiens steht komplett unter holländischer Kolonialmacht

1912

Gründung der Sarekat Islam („Islamische Vereinigung“)

1942 - 1945

Japanische Besatzungszeit

1945

17. August – Unabhängigkeitserklärung. Erste Verfassung.

1945 - 1949

Kolonialkrieg vor allem auf Java

1949

27. Dezember – Anerkennung der Unabhängigkeit Indonesiens durch die Holländer

ab 1958

Aufstände in Sumatra, Sulawesi und Westjava gegen javanische Dominanz

1959 - 1965

„Gelenkte Demokratie“ unter Präsident Sukarno (*6.Juni 1901Surabaya +21.Juni 1970 Jakarta)

1965

Staatsstreich

1968

Suharto (*8.Juni 1921 Kemusuk +27.Januar 2008 Jakarta) wird neuer Präsident. Die „Neue Ordnung“

1998

Suhartos räumt das Präsidentenamt. Neuer Präsident wird Jusuf Habibie (*25 Juni 1936 Pare Pare)

1999

Abdurrahman Wahid (*4.August 1940 Jombang +30.Dezember 2009 Jakarta) wird erster frei gewählter Staatspräsident.

Indonesisches Militär zieht sich aus Ost-Timor zurück

2001

Die Provinz Papua erhält innere Autonomie. Die Regierung wird vom Parlament entmachtet. Megawati Sukarnoputri (*23.Januar 1947), Tochter des Staatsgründers rückt zur neuen Präsidentin auf

2004

Susilo Bambang Yudhoyono (*9.September 1949 Pacitan) wird durch einen Sieg in der Stichwahl über Megawati Sukarnoputri neuer indonesischer Präsident. Er ist somit der erste vom Volk direkt gewählte Präsident Indonesiens.

2005

Die Regierung und die Bewegung für ein freies Aceh unterzeichnen ein Friedensabkommen

2009

Auch in der zweiten Direktwahl des Landes kann Susilo Bambang Yudhoyono die Mehrheit erringen und wird im Amt bestätigt.